Aktuelles

22.06.2015

Sara machts ist eine Fernsehsendung, die auf verschiedenen Lokalsendern zu sehen ist. In der aktuellen Sendung hat sie sich als Schädlingsbekämpferin probiert, unterstützt von Andy Probst von der Firma Desinfecta. Unterhaltsame und lustige 25 Minuten. Nicht verpassen. Youtube Desinfecta

 

29.05.2015

Ab 1. Juni dürfen neu hergestellte chemische Produkte in der Schweiz nur noch mit den neuen Gefahrensymbolen versehen werden. Bereits produzierte Produkte können noch während zwei Jahren mit der bisherigen Kennzeichnung verkauft werden. Damit passt sich die Schweiz dem internationalen System „Globally Harmonized System" (GHS) an, das weltweit dieselben Gefahrensymbole verwendet.

In einem Onlinetest können Sie die Bedeutung der neuen Gefahrensymbole kennenlernen und anhand von alltäglichen Situationen Ihren Umgang mit chemischen Produkten testen. Am Ende verrät Ihnen die Anzahl der gesammelten Punkte, wie gut Sie abgeschnitten haben. Spielen Sie mit der ganzen Familie, der Zufallsgenerator wählt dabei stets andere Fragen aus, sodass Sie Ihr Wissen gleich mehrfach testen können.

19.05.2015

Die Herbstweiterbildung findet am 22. Oktober 2015 wieder im Altersheim Limmat in Zürich statt. Bitte halten Sie das Datum frei. Inhaltsangaben erfolgen vor den Sommerferien.

23.03.2015

In der Einstein-Sendung vom 26. März 2015 (-> Vorschau) geht es in der Serie "tierische Einwanderer" um Ratten. Wir empfehlen die Sendung, bei der Marcus Schmidt von der Beratungsstelle Schädlingsbekämpfung der Stadt Zürich dem Einstein-Team einen schönen Rattenbefall gezeigt hat.

20.03.2015

Die diesjährige Jahrestagung der DGMEA (Deutsche Gesellschaft für medizinische Entomologie und Acarologie) findet vom 24. bis 26. September 2015 in Rostock statt. Ein Schwerpunkt wird auf Ameisen gesetzt. Mehr Infos finden Sie im Newsletter vom März (sihe Anhang).

23.02.2015

Der Weiterbildungsmorgen des VSS und die Generalversammlung 2015 finden wie folgt statt:

 

Datum: 26. März 2015

Ort: Hotel National in Bern

 

Die Einladungen mit Traktandenliste und Anmeldetalon werden Ende Februar per E-Mail versandt.

30.01.2015

Niemand lebt wirklich allein. Der Mensch wird von zahlreichen Parasitenarten begleitet, die sein Blut saugen und ihm auf den Pelz rücken. Die meisten Menschen verbinden mit Parasiten die Vorstellung von abstossenden Ungeheuern, die Krankheit und Verderben mit sich bringen. Doch Parasiten sind auch entscheidende Triebfedern der Evolution. Von Angesicht zu Angesicht mit Bandwürmern und Bettwanzen möchte die Ausstellung zeigen, wo auch Sie mit Parasiten in Berührung kommen können.

Die sehr empfehlenswerte Sonderausstellung des Naturhistorischen Museums Basel ist noch bis am 26. April 2015 zu sehen.

19.01.2015

Das Kantonale Labor Zürich bietet in diesem Jahr eine Reihe halbtägiger Informationsveranstaltungen zu verschiedenen chemikalienrechtlichen Themen an, welche unterschiedliche Akteure in der Lieferkette ansprechen:
- Verpackung, Etikette und Sicherheitsdatenblatt (Produkteverantwortliche, Hersteller und Importeure)
- Biozidprodukte und behandelte Waren (Produktverantwortliche, Hersteller und Importeure evtl. Händler)
- Meldepflicht, Produkteregister (Produkteverantwortliche, Hersteller und Importeure)
- Gegenstände in Verkehr bringen (Produktverantwortliche, Qualitätsverantwortliche, Hersteller und Importeure evtl. Händler)

Weitere Informationen zu den einzelnen Informationsveranstaltungen und die Anmeldeunterlagen finden Sie unter: http://www.kl.zh.ch/internet/gesundheitsdirektion/klz/de/aktuell/veranstaltungen.html

Bitte beachten Sie auch die Informationsangebote der Anmeldestelle Chemikalien www.anmeldestelle.ch und der gesamtschweizerischen GHS-Informationskampagne www.cheminfo.ch.

27.10.2014

In der NZZ am Sonntag ist ein aufschlussreicher Artikel über mögliche Ursachen von Juckreiz erschienen. Für Schädlingsbekämpfungsfirmen ist das von Bedeutung, weil Patienten mit Juckreiz manchmal das Gefühl haben, von Parasiten befallen zu sein. In seltenen Fällen kann daraus eine Krankheit entstehen: Dermatozoenwahn.

28.08.2014

Wir haben die schmerzliche Pflicht, Sie vom Hinschied am 31. Juli in Genf unseres ehemaligen Präsidenten und Ehrenmitgliedes

Georges Duboux

in seinem 93. Lebensjahr in Kenntnis zu setzen. Georges Duboux war eines der Gründungsmitglieder unseres Verbandes in Genf im Jahre 1973 und aktives Vorstandsmitglied der CEPA während den ersten Jahrzenten dieses Europäischen Verbandes. Unseren Verband präsidierte er von der Gründung weg bis ins Jahr 1995; danach wurde er zum Ehrenmitglied gewählt.  

Für all seine grosse Arbeit, sein leidenschaftliches Engagement, seine Geselligkeit und seinen feinen Humor bedanken wir uns. Wir werden Georges Duboux in guter Erinnerung behalten und gerne an ihn zurückdenken. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Seiten