Aktuelles

18.10.2021

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren

Unser Verband führt seine jährliche Herbstweiterbildung durch:

 

Datum    11. November 2021

Zeit        13h30 16h30 (auf Deutsch)

Art          Videokonferenz

Themen

  • Vogelabwehr: Umgang mit Nestern, geschützte Arten
  • Geschützte Insektenarten – was müssen Schädlingsbekämpfer*innen wissen
  • Nützlinge – Einsatz für Schädlingsbekämpfende
  • Aktuelles

 

Die Teilnahme an der Weiterbildung ist kostenlos, jedoch müssen Sie sich unter folgendem Link bis am 7. November 2021, mit Angabe Ihrer Koordinaten und E-Mail-Adresse anmelden.

Der Link zur Teilnahme wird Ihnen einige Tage vor der Weiterbildung zugestellt.

Die kostenlosen Fachvorträge werden im Rahmen der VSS-Weiterbildung angeboten und werden am Nachmittag auf Deutsch ausgetragen.

Wir freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnehme.

Mit freundlichen Grüssen

12.10.2021

Die Weiterbildung ist am 11. November ab 13.30 Uhr geplant. Sie wird ab 13.30 Uhr virtuell, das heisst über Microsoft Teams stattfinden. Sie wird kostenlos sein. Weitere Details und der Link für die Teilnehme werden in Kürze mitgeteilt werden.

 

27.08.2021

Dieses Jahr ist für Wespen und Hornissen kein Gutes: Es war im Mai und Juni viel zu kühl und nass. Selten wird man heuer von Wespen belästigt. Umso erfreulicher ist es, wenn eine Umsiedlung eines Nestes an einem unerwünschten Platz in Betracht gezogen wird und am Ende erfolgreich erledigt werden kann.

In der Stadt Zürich steht seit Kurzem ein Hornissenkasten mit einem umgesiedelten Hornissenvolk. Im Inneren des Schaukastens und am Eingang wurden Kameras installiert. Per Livestream lassen sich so die Hornissen beim Nestbau sowie beim Füttern und Pflegen der Larven beobachten. Wenn das Bild aus dem Inneren verschwommen ist, liegt das an den Ausscheidungen der Hornissen, die auf die Kamera tropfen. Sobald diese trocken ist, ist das Bild wieder klar. Die Anlage wird mit Solarstrom betrieben, deshalb kann es zu Unterbrüchen kommen. Im Moment ist sie täglich von 6.30 – 21.00 Uhr in Betrieb. Initianten des Projektes sind: David Hablützel, Imker uns Wespenumsiedler, Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich und Grün Stadt Zürich.

www.live-hornissen.ch

10.05.2021

Der Frühling ist da, der Sommer nicht mehr fern. Die Natur ist aus dem Winterschlaf erwacht und zahlreiche Pflanzen beginnen zu blühen. Aber auch Wespen, Hornissen und Co. schwirren wieder durch die Gärten.
Dabei ist es gar nicht so leicht, sie voneinander zu unterscheiden. Verantwortlich dafür ist wohl die Vielzahl an Unterarten. Die wichtigsten in Deutschland vorkommenden Arten der sozialen Faltenwespen wollen wir näher betrachten und für diese faszinierenden Insekten begeistern.

16.02.2021

Das Programm der renomierten internationalen Konferenz ICUP ist nun online. Das Webinar ist in englischer Sprache, kostenlos und dauert 2.5-3 Stunden. Hier kann man sich anmelden.

Programm:

1) Federica Boiocchi   (University of Milan, Italy)
Household Arthropods and Their Associated Bacterial Communities

2) Klaus Zimmermann   (Inatura GmbH, Germany)
Rising Summer Temperatures Favour Spread of The House Centipede, Scutigera coleoptrata, in Central Europe

3) Victor Lopez Del Amo   (University of California, USA)
CRISPR Gene-Drive Technologies For Urban Population Engineering

4) Jordi Pascual Sala   (Public Health Agency, Barcelona, Spain)
Reproductive Seasonality and Fertility of Norway Rats in The City of Barcelona

5) Michael Rust   (University of California, USA)
Controlling Yellowjackets in Urban Recreational Areas

14.01.2021

Die anhaltende Covid19-Pandemie verhindert, dass wir unsere traditionellen ICUP-Konferenzen abhalten, so dass diese warten müssen, bis wir uns wieder persönlich treffen können.
Im Geiste der ICUP und ihrer Mission, wissenschaftliche Informationen über städtische Schädlinge auszutauschen, veranstalten wir nun unser erstes ICUP Webinar. Dieses besteht aus einer Reihe von Präsentationen führender Wissenschaftler zu einer Reihe aktueller und anregender Themen über städtische Schädlinge mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu beantworten. Das Webinar wird kostenlos sein.
Das ICUP-Webinar findet am 9. März 2021 ab 15.00 Uhr GMT statt und wird nicht länger als 3 Stunden dauern.  Für diejenigen, die nicht an der Live-Veranstaltung teilnehmen können, werden Aufzeichnungen der Präsentationen zur Verfügung stehen, die später angesehen werden können.
Alle Details zum ICUP Webinar-Programm und zur Anmeldung werden in den kommenden Wochen per E-Mail bekannt gegeben und auf der ICUP-Website veröffentlicht.  
Wir freuen uns darauf, Sie am 9. März zu sehen und wünschen Ihnen in der Zwischenzeit alles Gute in diesen herausfordernden Zeiten.  
ICUP Executive Committee

23.12.2020

Der VSS wünscht allen frohe Weihnachten, erholsame Feiertage und ein gutes Neues Jahr. Möge das Jahr möglichst schädlingsrei sein. Und wenn es doch einmal Probleme gibt, dann suchen Sie unter unseren Mitgliedern eine Schädlingsbekämpfungsfirma in Ihrer Umgebung. Sie ersparen sich vielleicht viel Ärger mit unseriösen Firmen, die übers Internet agressiv für ihre Dienste werben und von integrierter Schädlingsbekämpfung nichts verstehen.

Ihr Verband Schweizerischer Schädlingsbekämpfer

 

07.12.2020

Bern, 01.12.2020 - Nach der Entdeckung des ersten Befallsherdes im letzten Sommer im südlichsten Teil des Kantons Tessin wurde festgestellt, dass der Japankäfer schon in mehreren Teilen des Sottoceneri auftritt. Inzwischen ist klar, dass der Schädling in diesem Gebiet als etabliert gilt und seine Ausrottung nicht mehr aussichtsreich ist. Das Bundesamt für Landwirtschaft ordnet daher Eindämmungsmassnahmen an, um die weitere Verbreitung möglichst zu stoppen.

Link zur Medienmitteilung des BLW

 

 

Japankaefer

16.11.2020

Wer hat sie diesen Herbst nicht gesehen, die hübschen Asiatischen Marienkäfer (Harmonia axyridis), die sich in Mengen an Häusern einfanden, um sich in den Ritzen und Hohlräumen zu verstecken und so geschützt den Winter in Winterstarre zu verbringen. An schönen Herbsttagen flogen sie zu Dutzenden oder gar Hunderten vor den besonnten Fassaden umher. Jetzt begegnet man ihnen eher in Innenräumen, wenn man z.B. Fenster öffenet, weil sie dann aus den Ritzen herausfallen.

Weniger bekannt ist, dass Marienkäfer beim sogenannten Reflexbluten bei einer Störung oder Bedrohung eine Flüssigkeit aus den Gelenken pressen können, die orangefarben ist und übel riecht. Allergische Reaktionen gegen das Wehrsekret sind selten, aber bekannt. Eine solche kann zum Aufschwellen von Augen- und Nasenschleimhaut und Schwellungen im Gesicht führen. Betroffene Personen sollten sich am Sammeln der Käfer in Wohnungen nicht beteiligen.

Wenn Sie die Käfer sammeln und vor dem Fenster entlassen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie sich wieder in dieselben Ritzen verkriechen. Auch die Tatsache, dass es eine invasive, gebietsfremde Art ist, kann die Entscheidung unterstützen, die gesammelten Tiere abzutöten (z.B. im Gefrierfach bei -17 °C).

Als präventive Massnahme empfehlen wir, Insektengitter montieren zu lassen. Dies ist nachhaltig und hält im Sommer erst noch Stechmücken und andere versehentlich einfliegende oder einwandernde Gäset ab.

26.10.2020

Gemäss Medienmitteilung vom Freitag, hat der Regierungsrat des Kantons Bern umfassende Massnahmen beschlossen, um die Übertragung der Corona-Infektionen zu minimieren. Unter anderem sind ab sofort Veranstaltungen mit mehr als 15 Personen untersagt.

Somit müssen wir die für den 27. Oktober 2020 geplante Weiterbildung und GV 2020 leider absagen.

Wir bedauern dies sehr und werden demnächst unseren Mitgliedern mitteilen, wie es nun weitergeht.

Mit grosser Wahrscheinlichkeit kann die GV 2020 nur noch in schriftlicher Form durchgeführt werden.

Mit bestem Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Verband Schweizerischer Schädlingsbekämpfer FSD-VSS

Seiten