Aktuelles

31.07.2015

Datum / Zeit: Donnerstag, 22. Oktober 2015, 9.00 – ca. 16 Uhr

Ort: Altersheim Limmat, Limmatstr. 186, 8005 Zürich

Themen:

  • Vollzug Chemikaliengesetz
    Daniel Stahl, Kantonales Labor Zürich
  • Informationen zur Norm SN EN 166 36 Schädlingsbekämpfungsdienstleistungen
    Ulrich Lachmuth, formaco pmc ag
  • Köderattraktivität
    Ulf Kremling, Bayer AG
  • Das Papierfischchen, wie verbreitet ist es in der Schweiz?
    Isabelle Landau Lüscher, Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich
  • Was hat sich in 13 Jahren Schädlingsbekämpfer-Ausbildung geändert?
    Ulrich Lachmuth, formaco pmc ag
  • Bekämpfung der Orientalischen Schabe ausserhalb von Gebäuden
    Isabelle Landau Lüscher, Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich
  • Fliegeninvasionen an Gebäuden
    Marcus Schmidt, Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich

 

Kosten:

VSS-Mitglieder  CHF 150.-, ab dem/r 3. TeilnehmerIn CHF 100.-

Nichtmitglieder CHF 450.-

Behörden         CHF 200.-

Darin inbegriffen ist die Kurs-Teilnahme, Teilnahmebestätigung, Kursunterlagen, warmes Mittagessen und je eine Kaffeepause am Morgen und Nachmittag.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und grüssen Sie freundlich

Gabi Müller und die Mitglieder der Bildungskommission

 

 

Die verfügbare Platzzahl ist beschränkt. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Anmeldun­gen in der Reihenfolge des Eingangs bearbeiten.

 

22.06.2015

Sara machts ist eine Fernsehsendung, die auf verschiedenen Lokalsendern zu sehen ist. In der aktuellen Sendung hat sie sich als Schädlingsbekämpferin probiert, unterstützt von Andy Probst von der Firma Desinfecta. Unterhaltsame und lustige 25 Minuten. Nicht verpassen. Youtube Desinfecta

 

29.05.2015

Ab 1. Juni dürfen neu hergestellte chemische Produkte in der Schweiz nur noch mit den neuen Gefahrensymbolen versehen werden. Bereits produzierte Produkte können noch während zwei Jahren mit der bisherigen Kennzeichnung verkauft werden. Damit passt sich die Schweiz dem internationalen System „Globally Harmonized System" (GHS) an, das weltweit dieselben Gefahrensymbole verwendet.

In einem Onlinetest können Sie die Bedeutung der neuen Gefahrensymbole kennenlernen und anhand von alltäglichen Situationen Ihren Umgang mit chemischen Produkten testen. Am Ende verrät Ihnen die Anzahl der gesammelten Punkte, wie gut Sie abgeschnitten haben. Spielen Sie mit der ganzen Familie, der Zufallsgenerator wählt dabei stets andere Fragen aus, sodass Sie Ihr Wissen gleich mehrfach testen können.

19.05.2015

Die Herbstweiterbildung findet am 22. Oktober 2015 wieder im Altersheim Limmat in Zürich statt. Bitte halten Sie das Datum frei. Inhaltsangaben erfolgen vor den Sommerferien.

23.03.2015

In der Einstein-Sendung vom 26. März 2015 (-> Vorschau) geht es in der Serie "tierische Einwanderer" um Ratten. Wir empfehlen die Sendung, bei der Marcus Schmidt von der Beratungsstelle Schädlingsbekämpfung der Stadt Zürich dem Einstein-Team einen schönen Rattenbefall gezeigt hat.

20.03.2015

Die diesjährige Jahrestagung der DGMEA (Deutsche Gesellschaft für medizinische Entomologie und Acarologie) findet vom 24. bis 26. September 2015 in Rostock statt. Ein Schwerpunkt wird auf Ameisen gesetzt. Mehr Infos finden Sie im Newsletter vom März (sihe Anhang).

27.02.2015

Das Papierfischchen ist in den Niederlanden ein bedeutender und gefürchteter Hygieneschädling in Neubauten. In Norddeutschland breitet es sich aus. Seit 2008 sind der Beratungsstelle Schädlingsbekämpfung der Stadt Zürich ca. ein Dutzend Befälle bekannt.

Helfen Sie uns mit, die Befallssituation in der Schweiz besser zu kennen. Melden Sie Funde. Fotos mit Unterscheidungsmerkmalen und Adresse, wo Fischchen gemeldet werden können, finden Sie im Anhang.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe. Isabelle Landau

23.02.2015

Der Weiterbildungsmorgen des VSS und die Generalversammlung 2015 finden wie folgt statt:

 

Datum: 26. März 2015

Ort: Hotel National in Bern

 

Die Einladungen mit Traktandenliste und Anmeldetalon werden Ende Februar per E-Mail versandt.

30.01.2015

Niemand lebt wirklich allein. Der Mensch wird von zahlreichen Parasitenarten begleitet, die sein Blut saugen und ihm auf den Pelz rücken. Die meisten Menschen verbinden mit Parasiten die Vorstellung von abstossenden Ungeheuern, die Krankheit und Verderben mit sich bringen. Doch Parasiten sind auch entscheidende Triebfedern der Evolution. Von Angesicht zu Angesicht mit Bandwürmern und Bettwanzen möchte die Ausstellung zeigen, wo auch Sie mit Parasiten in Berührung kommen können.

Die sehr empfehlenswerte Sonderausstellung des Naturhistorischen Museums Basel ist noch bis am 26. April 2015 zu sehen.

19.01.2015

Das Kantonale Labor Zürich bietet in diesem Jahr eine Reihe halbtägiger Informationsveranstaltungen zu verschiedenen chemikalienrechtlichen Themen an, welche unterschiedliche Akteure in der Lieferkette ansprechen:
- Verpackung, Etikette und Sicherheitsdatenblatt (Produkteverantwortliche, Hersteller und Importeure)
- Biozidprodukte und behandelte Waren (Produktverantwortliche, Hersteller und Importeure evtl. Händler)
- Meldepflicht, Produkteregister (Produkteverantwortliche, Hersteller und Importeure)
- Gegenstände in Verkehr bringen (Produktverantwortliche, Qualitätsverantwortliche, Hersteller und Importeure evtl. Händler)

Weitere Informationen zu den einzelnen Informationsveranstaltungen und die Anmeldeunterlagen finden Sie unter: http://www.kl.zh.ch/internet/gesundheitsdirektion/klz/de/aktuell/veranstaltungen.html

Bitte beachten Sie auch die Informationsangebote der Anmeldestelle Chemikalien www.anmeldestelle.ch und der gesamtschweizerischen GHS-Informationskampagne www.cheminfo.ch.

Seiten